Freitag, 20. Dezember 2013

Endlich Ordnung im Haushalt - MADAME MISSOU (Teil 1)

Quelle: amazon.de
Sie wünschen sich mehr Ordnung und Sauberkeit Zuhause in den eigenen vier Wänden? Sie würden das Aufräumen und Putzen gerne mit mehr Spaß an der Sache gestalten? Sie suchen nach hilfreichen Anregungen, um schneller, besser und effektiver aufzuräumen? Sie wünschen sich kleine Tricks und Kniffe, mit denen Sie die Arbeit im Haushalt ein wenig angenehmer und flotter gestalten können? Dann ist dies IHR Ratgeber!

Hausarbeit ist lästig, aber leider ein notwendiges Übel, will man zu Hause nicht völlig im Chaos versinken. Dabei sind Ordnung und Unordnung keinesfalls für jeden gleich, doch ein Mindestmaß an Sauberkeit sollte es schon sein. Nur wie motiviert man sich am besten für einen Haufen ungebügelter Wäsche und Berge von dreckigem Geschirr? Madame Missou gibt Tipps für mehr Spaß bei der Hausarbeit und zeigt Ihnen, was Putzmuffel bereits bei der Wahl der Wohnung und Einrichtung beachten können, und dass richtiges Equipment unverzichtbar für einen flotten Hausputz ist. Aber lesen Sie selbst...
(Quelle: madamemissou.de)


Durch meinen anstehenden Umzug bietet sich ein solches Buch doch gerade an. Bevor im neuen Heim die Unordnung Überhand nimmt, lieber vorher die Tipps lesen und umsetzen.

Direkt nach der Einleitung ein Tipp, den ich sogar – unwissentlich – umgesetzt habe. Und zwar rät Madame Missou den Putzmuffeln auf Wohnungen mit großen Fenstern zu verzichten, da diese umständlich zu putzen sind. Das kann ich nur bestätigen. Hier mal mein bisheriges Wohnzimmerfenster.
Es ist total hübsch, aber tierisch schwer zu putzen. Ich bin kein Freund von Leitern und komme daher von innen kaum an die höchste Stelle (3m). Von außen erst recht nicht. Da ich auch ziemlich tollpatschig bin und mich häufig verletze (einmal im Jahr in der Notaufnahme), wage ich es nicht, mich auf dem Balkon auf die Leiter zu stellen. Mein Balkon ist auch etwas tiefer als das Wohnzimmer, sodass ich draußen schon 3m15cm hoch muss. Ich habe Angst vom Balkon zu fallen.

Gott sei Dank gibt es im Ort einen Fensterputzer, der nicht zu teuer ist. Aber den bestelle ich auch nicht jeden Monat. Ich gebe es zu. Die neue Wohnung hat zwar auch eine große Fensterwand, aber ich komme ohne Leiter überall dran. Auch von außen über den Balkon.

Die restlichen Tipps sind grundsätzlich keine neuen Ideen, aber viele Sachen, die man zwar weiß, aber nicht bewusst beachtet. So empfiehlt sie zum Beispiel, jeden Tag ein wenig zu machen anstatt einmal alles. Dessen bin ich mir durchaus bewusst, aber wenn ich um 17:30 Uhr Feierabend mache, dann noch kurz durch den Supermarkt gehe, um frisches Obst, Gemüse und Fleisch zu holen, anschließend besagtes Obst, Gemüse und Fleisch koche, esse und die Küche aufräume, ist es meist schon kurz vor 19 Uhr. Da habe ich weder Lust, den Staubsauger rauszuholen (was außerdem die Nachbarn nicht so prickelnd fänden), noch möchte ich da die Waschmaschine anstellen. Oder Bügeln. Ich hasse bügeln eh, aber um 19 Uhr noch viel mehr.


Ich werde mich trotzdem bemühen, diese Tipps umzusetzen, vielleicht hilft es mir ja doch. Männe und ich haben jetzt einen Putzplan erstellt, den ich natürlich auch mit euch teile. Und in circa 4 Wochen gibt es einen Zwischenbericht, wie es läuft!


1 Kommentar:

  1. Hallo Christina,

    ich wünsche Dir viel Glück bei Deinem Vorhaben.

    Bin leider zum Beispiel mit einem Badputzplan WC/Waschbecken usw. leider gescheitert . Mal hat jemand vergessen sich ein zutragen. Also das er es gemacht hat oder wann er wieder dran ist wurde plötzlich auch in Frage gestellt.

    Na ja.....Hm vielleicht klappt es bei 2 besser als bei viert...Ich drücke Dir die Daumen und bin gespannt auf Deinen Bericht dazu.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen