Dienstag, 4. September 2012

Buchpost!!

Heute habe ich doppelt SMS von der Packstation bekommen. Also gleich zwei Päckle!

Hier der Inhalt.

Im ersten Paket war das sehnsüchtig erwartete Printexemplar von Kirschroter Sommer. Ich habe das Buch ja als eBook von der Autorin zur Verfügung gestellt bekommen und war (bin!) restlos begeistert. Nachdem ich in meiner Rezension geschrieben habe, dass ich es mir unbedingt in Print kaufen will (zum Anfassen!), hat Carina mir angeboten, mir ein signiertes Exemplar zu schicken. Und das hat sie auch getan.

Hier noch mal der Klappentext für alle, die oben nicht auf den Link geklickt haben:
Die erste Liebe vergisst man nicht ... Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas Schwarz - der Mann mit den türkisgrünen Augen und die Verköperung all dessen, wovor Mütter ihre Töchter warnen. Gut aussehend, charmant und mit einer Prise Arroganz raubt er Emely den letzten Nerv. Sie hasst ihn, aus tiefstem Herzen, und trotzdem ist da immer dieses Kribbeln in ihrem Bauch, sobald sie in seiner Nähe ist.
Höchste Zeit die Handbremse zu ziehen, findet Emely, und lenkt ihre Aufmerksamkeit daher auf Luca, den anonymen E-Mail-Schreiber, der ihr mit sensiblen und romantischen Nachrichten die Zeit versüßt. Doch wer verbirgt sich hinter dem Mann ohne Gesicht? Und was steckt wirklich hinter Elyas' Absichten?





Hier die nette Widmung




Und hier das andere Buch, es ist ein Wanderbuch von der Insel. Ich habe das Buch ohne Schutzumschlag bekommen, daher ein gemopstes Foto ;-)

Der Inhalt (von amazon.de):
Quelle: randomhouse.de
Sag mir, wo die Kinder sind

Die junge Gaia gehört mit ihrer Mutter zu den wichtigsten Menschen ihrer Gemeinschaft: Als Hebamme muss sie jeden Monat die ersten drei Neugeborenen an der Mauer der Stadt abgeben – so lautet das Gesetz. Noch nie hat jemand es gewagt, gegen dieses Gesetz und die Herrscher jenseits der Mauer aufzubegehren. Doch dann werden Gaias Eltern verhaftet, und das Mädchen begibt sich auf die Suche nach dem Geheimnis der Stadt jenseits der Mauer – und nach dem Schicksal der verschwundenen Kinder …

Es ist eine unbarmherzige Welt, in der die sechzehnjährige Gaia aufwächst. Alles ist streng rationiert und jeder träumt von einem besseren Leben. Das ist jedoch nur wenigen Auserwählten vorbehalten, die in einer geheimnisvollen Stadt leben, der Enklave, hinter einer unüberwindlichen Mauer. Alle anderen müssen sich mit dem zufriedengeben, was die Enklave ihnen zuteilt. Der Preis dafür ist hoch: Jeden Monat müssen die ersten drei Neugeborenen an der Mauer abgegeben werden. Wer sich weigert, wird mit dem Tod bestraft, besonders Hebammen wie Gaia und ihre Mutter. Doch dann werden eines Tages Gaias Eltern verhaftet. Für das junge Mädchen zerbricht eine Welt, und sie beginnt Fragen zu stellen: Was geschieht mit den verlorenen Kindern? Als Gaia auf der Suche nach Antworten heimlich die verbotene Stadt betritt, beginnt für sie ein Abenteuer voller Gefahren, und sie macht eine Entdeckung, die das Schicksal der Kinder und die Zukunft der Menschen für immer verändern wird …

Kommentare:

  1. ui toll, eine wirklich sehr liebe Widmung :)
    "Die Stadt der verschwundenen Kinder" würde mich auch reizen, viel Spaß :)

    LG Steffi

    AntwortenLöschen