Mittwoch, 4. Juli 2012

Der Kuchenbäcker...

Ich habe ein neues Backbuch und habe drauf gebrannt, es auszuprobieren. Aber ich backe ja nicht für mich allein einen Kuchen (und fress mich damit voll), da habe ich jetzt die Gunst der Stunde ergriffen und am Montag gesagt "Da ja ab Freitag Ferien und somit Urlaubszeit sind/ist, wollen wir vorher noch mal zusammen Kuchen essen? Ich backe auch..." Haha, was die mich alle mögen im Büro.

Ich habe dann das neue Backbuch am nächsten Tag mitgenommen und die Kollegen durften aussuchen.


Das Buch ist übrigens dieses:
Es heißt "Kuchen Leicht & Sommerlich" aus der Reihe "Lust auf Landhausküche". Da gab es noch ein paar mehr, mit Fleischgerichten, Salaten, Aufläufen, etc. Gefunden habe ich dieses Prachtexemplar bei Aldi Nord (vor etwa 4-5 Wochen) für nur 3,99€ (oder 2,99€? Auf jeden Fall sehr günstig!)

Das Buch hat am Anfang eine Übersicht aller wichtigen Kochutensilien wie Rührschüssel, Mixer, Backformen, Pinsel, etc. Es gibt ein Inhaltsverzeichnis vorne, sowie ein Register hinten.


Meine Kollegen haben sich die Maracujatorte von Seite 126 gewünscht. Aussehen soll das Ganze dann so:

















Bei mir sieht es bisher so aus:
Ich habe gestern den Boden gebacken und wollte heute die Creme machen.

Da fing das Chaos dann an. Ich habe davon allerdings keine Fotos gemacht :-D.

Ich habe immer felsenfest behauptet, dass ich wohl ganz gut backen kann ("Das liegt mir im Blut, mein Opa war Bäcker- und Konditormeister!" (War er wirklich, aber das heißt ja nichts *hehe*)). Heute wurde ich eines Besseren belehrt.

Ich habe die gemahlene Gelatine in 500ml Wasser aufgelöst (auf der Rückseite stand 500ml Flüssigkeit) und dann in die Pudding-Saft-Mischung gekippt. Da gabs dann eine riesige, mehr als flüssige Sauerei in der Schüssel.

Naja, mit dem Quark und Frischkäse wurde es dann etwas fester und ich dachte, wenn die Sahne noch drin ist, wird's schon werden.

Ich habe also meine Küchenmaschine (ich habe so eine Bosch Mum *verliebt in die Mum*) aus dem Schrank geholt und 500ml Sahne inklusive Sahnesteif und Vanillinzucker geschlagen. *denk* Ach, die Maschine rührt von alleine, guckste mal schnell bei Facebook rein. *denk*

Irgendwann hörte ich es aus der Küche SCHWAPPEN und ich bin panisch rüber gerannt. Da hab ich die Sahne schon fast zu Butter geschlagen... Oh nein. Die Molke wurde von dem Mixer (der auf volle Pulle lief) aus der Schüssel geschleudert und die mittlerweile gelbe, recht feste Masse kam mir auch schon leicht entgegen.

Da hab ich das dann entsorgt, die Pudding-Saft-Frischkäse-Quark-Mischung gleich hinterher und bin noch mal losgefahren zum Einkaufen.

Bis jetzt sieht's ja dann ganz gut aus, gleich muss ich noch diese gelbe Tortenguss-Schicht machen. Da stand was mit Kochen. Ich bin gespannt und lass es euch auf jeden Fall wissen (übrigens auch, wie es denn nun geschmeckt hat).

Da noch viele leckere Rezepte im Backbuch stehen, dürfen meine Kollegen die nächsten Wochen wohl unter mir leiden und zunehmen :-)


Update: Der Kuchen war total lecker. So richtig locker, frisch, leicht (trotz der vielen Sahne/Quark/Frischäse), fruchtig und leckerschmecker. Die Kollegen haben nichts gegen einen Kuchen in der Woche ^^

Hier mein Endergebnis. Habe aber die Mandeln weggelassen..

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Ich auch, mein Backofen piept aber grad! :-)

      Löschen
  2. Das Backbuch gefällt mir! Und der Kuchen auf dem Bild sieht lecker aus. Hoffe er hat auch genauso gut geschmeckt ;)

    AntwortenLöschen
  3. Haha, bei dir gehts ja fast so chaotisch zu wie bei mir :P

    AntwortenLöschen